Programm Donnerstag 19. April 2018

Alle Interventionen werden simultan
ins Deutsche übersetzt

Eröffnung

09:00-10:00 Anmeldung und Empfang

10:00-12:00

Eröffnungsplenarsitzung


Allgemeine Einleitung. Alain Jeannetvent-Verantwortlicher von Le Temps und dem PME Magazine

EPFL: Kreativität und Innovation im Dienst der Unternehmen.
Marc GruberVizepräsident für Innovation an der EPFL

Digitale Wirtschaft: Herausforderungen und Chancen für KMU?

Einleitung
Philippe Leuba Regierungsrat und Vorsteher des Departements für Wirtschaft, Innovation und Sport des Kantons Waadt

Präsentation der vom Kanton Waadt durchgeführten Studie.
Raphaël RollierDigital Impact Advisor bei Swisscom

KMU und Digitalisierung: ein Erfahrungsaustausch

  • Digitalisierung eines traditionellen Produkts. Julie und Michael Monney, Vorstandsmitglieder von Laurastar
  • Wie schafft man ein innovationsförderndes Umfeld? Beispiel der Moser Schule. Alain Moser, Generaldirektor der Moser Schule
  • Vorreiter im Bereich Internet der Dinge. Cédric Morel, anaging Director von Sensile Technologies
  • Neuerfindung des Geschäftsmodells für das digitale Zeitalter. Céline Renaud, CEO und Gründerin von JMC Lutherie
  • Drohnen als Instrument für den digitalen Umbau von Unternehmen. Jean-Christophe Zufferey, CEO und Mitbegründer von SenseFly

Innovation und Überarbeitung von Geschäftsmodellen.
Yves PigneurProfessor an der HEC Lausanne und Autor des Bestsellers Business Model Generation

EPFL-Ausbildung als Sprungbrett für KMU. Pierre VandergheynstVizepräsident für Lehre an der EPFL

12:00-13:15 Lunch

13:15-14:15

Erste Runde frei wählbarer Themen-Workshops (siehe unten)

14:15-14:45 Kaffeepause

14:45-15:45

Zweite Runde frei wählbarer Themen-Workshops (siehe unten)

15:45-16:00 Kaffeepause

Abschlussplenarsitzung


16:00-17:30

Botschaft des Präsidenten von Innosuisse.
André Kudelski Präsident von Innosuisse und CEO der Kudelski Group

Anpassung an die Digitalisierung und Nutzung ihrer Chancen dank der Unterstützung durch den Bund.
Nicola Thibaudeau Verwaltungsratsmitglied von Innosuisse und CEO von MPS Micro Precision Systems

Herausforderungen des digitalen Tsunamis. Martin VetterliPräsident der EPFL

Beitrag von Yann Marguet, Humorist

«Google Assistant» oder die neuen Grenzen der künstlichen Intelligenz.
Behshad Behzadi Senior Engineering Director

Jenseits des Digitalzeitalters: Roboter als Kollegen Bruno Bonnell «Robolutionärer» Serial Entrepreneur und Abgeordneter von «En marche» in der französischen Nationalversammlung.

Gesellschaftliche Herausforderungen der digitalen Revolutione.
Nuria Gorrite Präsidentin des Waadtländer Regierungsrats

17:30-18:30 Aperitif

Schluss der Veranstaltung

10:00-18:30 Besuch der Stände: Innovationshilfe, Village für Digitalangebote, Live-Demonstrationen

Workshops

Wählen Sie bei der Anmeldung bitte für jede Workshop-Runde drei Themen-Workshops nach absteigendem Interesse aus. Je nach der Anzahl Anmeldungen für die verschiedenen Workshops erhalten Sie zu Beginn der Veranstaltung eine Bestätigung, für welches Zeitfenster Sie in welchem Workshop eingeteilt sind.

Gruppe 1

13:30 - 14:30 Workshop A1, saal 1BC

Neuerfindung von Traditionen durch Digitalisierung: neue Ansätze für wirtschaftliche Wertschöpfung

Wie können traditionelle Unternehmen Technologien – teilweise in Kombination mit einem innovativen Geschäftsmodell – nutzen, um sich von der Konkurrenz abzuheben und ihr Angebot besser auf die Kundenbedürfnisse auszurichten? Ein Blick auf Schweizer KMU, die diesen Weg eingeschlagen haben.   Workshop angeboten von PME Magazine   Moderator Thierry Vial - Chefredaktor des PME Magazine     Referenten

13:30 - 14:30 Workshop B1, saal 4BC

Ist das IdD die Zukunft meines Unternehmens?

Das Internet der Dinge (IdD) ist in allen Branchen mit einem radikalen Wandel verbunden: Automobilindustrie, Manufacturing, Dienstleistungen, Landwirtschaft etc. Kein Sektor bleibt von dieser angekündigten und auch tatsächlich eingetretenen Revolution verschont, die gleichermassen Produkte, Dienstleistungen, Geschäftsmodelle, Verfahren und ganz allgemein die Funktionsweise der Unternehmen verändert. Da heute fast alle Zugang zu Technologien haben, laden wir Sie zu einem Erfahrungsaustausch mit Unternehmern ein, die das IdD integriert haben, um sich und/oder eine ganze Industrie neu zu erfinden. Workshop angeboten von AlpICT   Moderator Yohann Perron - Strategic Marketing Officer von AlpICT   Referenten

13:30 - 14:30 Workshop C1, saal AB

Innovation in KMU dank Jungtalenten: Ja, über die Master-Projekte von EPFL-Studierenden

Die in Unternehmen absolvierten Master-Projekte sind ein ausgezeichnetes Instrument, um KMU bei der Lancierung oder Verstärkung von Innovationsprojekten zu unterstützen. Die kurz vor dem Ende ihres Masterstudiums an der EPFL stehenden und unter der Aufsicht eines Professors arbeitenden Studierenden bieten eine Vielzahl an Kompetenzen, um komplexe technische Probleme zu lösen   Workshop angeboten von der Praktikums-Koordinationsstelle der EPFL und Alliance   Moderator Roland Luthier - Direktor von Alliance   Referenten  

13:30 - 14:30 Workshop D1, saal 5A

Innovation in KMU dank Partnerschaften mit akademischen Labors

Schweizer KMU müssen sich innovativ zeigen, um Produkte mit hohem Mehrwert zu entwickeln und auf internationaler Ebene konkurrenzfähig zu sein. Wie und mit welcher Finanzierung kann dieses Ziel erreicht werden? Erfahrungsbericht von zwei KMU über ihre Partnerschaften mit EPFL-Forschungslabors. Ausserdem werden die Erfolgsfaktoren eines Innosuisse-Projekts (ehem. KTI) präsentiert und diskutiert. Workshop angeboten von EPFL und Alliance   Moderatorin Catherine Jean - Innovationsberaterin bei Alliance   Referenten

13:30 - 14:30 Workshop E1, saal 3BC

KMU: Stellenwert des Managements in einer agilen Welt?

Das Digitalzeitalter fordert eine grundlegende Hinterfragung der Managementansätze. Die Unternehmensverantwortlichen müssen schnell Entscheidungen treffen und sehen sich mit einem zunehmend komplexen, ungewissen und uneinheitlichen Umfeld konfrontiert. Technologische und externe Faktoren (z.B. Gefahren im Zusammenhang mit der Cyber-Sicherheit oder dem Klimawandel) werfen zentrale Fragen nach der Rolle und dem Stellenwert des Managements auf. Anhand realer KMU-Beispiele sowie Expertenberichten soll dieser Workshop einen Austausch über Best Practices für die Integration dieses Wandels in die Leitung von Unternehmen und Teams fördern. Workshop angeboten von digitalswitzerland   Moderator Sébastien Kulling - Leiter Westschweiz bei digitalswitzerland   Referenten

13:30 - 14:30 Workshop F1, saal 2BC

Digitales Marketing: ein wirtschaftliches Instrument für KMU

Das digitale Marketing ermöglicht eine direktere und effizientere Kommunikation mit den Kunden. Es schafft eine Atmosphäre wie einst auf dem Marktplatz, wo Käufer und Verkäufer noch einen echten Dialog führten. Diese direkte, breit angelegte und jederzeit verfügbare Beziehung mit Kunden und Interessenten bietet ein riesiges Wachstumspotenzial für KMU, sofern man die Spielregeln und Herausforderungen kennt. Diese Aspekte sollen anhand praktischer Beispiele veranschaulicht werden. Workshop angeboten von der Waadtländer Industrie- und Handelskammer (CVCI) Moderatorin Christine Fuchs - Marketingverantwortliche der Waadtländer Industrie- und Handelskammer (CVCI) Referenten  

13:30 - 14:30 Workshop G1, saal 5BC

Blockchain und KMU: Grundlagen, Herausforderungen, Nutzen und Best Practices

Blockchains werden zahlreiche Aktivitäten verändern. Die oft mit der digitalen Währung Bitcoin in Verbindung gebrachte Blockchain-Technologie wird noch in vielen anderen Bereichen angewandt. Sie besteht aus einem digitalen Register, in dem alle Transaktionen zwischen verschiedenen Partnern abgespeichert werden, wobei die beteiligten Parteien ein Netz bilden, das alle Transaktionen überprüft. Die bedeutendsten Vorteile dieser Innovation sind die Sicherheit und Rückverfolgbarkeit der Transaktionen.   Dieser Workshop liefert Antworten auf folgende Fragen: Was sind Blockchains und welche Perspektiven bieten sie? Für welche KMU und für welche Verfahren können Blockchains interessant sein? Welche Sektoren verwenden bereits Blockchains und mit welchen Ergebnissen? Was sind die Best Practices und was halten die KMU davon? Workshop angeboten von UBS   ModeratorJean-Raphaël Fontannaz - Sprecher ver UBS   Referenten

Gruppe 2

14:45 - 15:45 Workshop A2, saal 1BC

Digitale Innovation: Änderung von Geschäftsmodellen als Herausforderung für KMU

Die Digitalisierung verändert die Geschäftsmodelle der Unternehmen. Welche Überlegungen sind für Schweizer KMU relevant? Wie können sie aus aktuellen Beispielen anderer KMU Nutzen ziehen und eine eigene Strategie entwickeln?   Workshop angeboten vom Kanton Waadt   Moderator Raphaël Rollier - Digital Impact Advisor bei Swisscom   Referenten  

14:45 - 15:45 Workshop B2, saal 5BC

Digitalisierung: Weiterbildung als Erfolgsfaktor

Im Digitalzeitalter ist Weiterbildung für KMU wichtiger denn je. Dieser Workshop präsentiert Weiterbildungen für die Aneignung von Wissen sowie fachlichen und persönlichen Kompetenzen, die für die Bewältigung des technologischen Wandels und die Aufrechterhaltung der Wettbewerbsfähigkeit unerlässlich sind. Ziel ist auch die Vermittlung von Tipps, um herauszufinden, welche Weiterbildungen je nach den spezifischen Bedürfnissen des Unternehmens relevant sind.   Workshop angeboten von der EPFL   Moderator Pascal Paschoud - Executive Director der Abteilung für Weiterbildung UNIL-EPFL   Referenten

14:45 - 15:45 Workshop C2, saal 2BC

Digitale Lösungen: echte Auswirkungen auf die Produktionsoptimierung bei KMU

Zwei Beispiele für die Anwendung digitaler Lösungen in Produktionswerkstätten: vom neusten Stand der Technik im Bereich der künstlichen Intelligenz für die Online-Qualitätskontrolle bis zum neuen ERP-System für Kleinstrukturen. Zwei in KMU umsetzbare Lösungen mit bedeutender Produktivitätssteigerung. Workshop angeboten von der EPFL und Alliance   Moderator Philippe Nasch - Innovationsberater bei Alliance   Referenten

14:45 - 15:45 Workshop D2, saal 3BC

Daten als Innovationsquelle für KMU

Die Digitalisierung bereitet den Weg für die intelligente Datennutzung und bildet eine unerschöpfliche Quelle für technologische Innovationen. Was steht hinter der Frage «Small vs. Big Data» und ihrer Nutzung dank «Machine Learning»? Wie kann man eigene und frei zugängliche Daten effizient nutzen? Konkrete Beispiele von KMU, die mit Forschern zusammenarbeiten, um gemeinsam Innovationen hervorzubringen.   Workshop angeboten von der EPFL und Alliance   Moderator Robert Van Kommer - Innovationsberater bei Alliance und Innovationsmentor bei Innosuisse   Referenten

14:45 - 15:45 Workshop E2, saal 4BC

Wie schützt man sich gegen die Risiken des Cyber-Umfelds?

Cyber-Sicherheit ist ein Thema, das uns alle betrifft, und die KMU bilden diesbezüglich keine Ausnahme. Cyber-Angriffe können jahrelange Bemühungen zerstören. Kritische Daten verschwinden lassen, Geld unterschlagen oder Ideen stehlen: Für viele Hacker gehören solche Machenschaften zum Alltag. In diesem Workshop werden die Risiken aufgezeigt (Live-Demonstration eines Cyber-Angriffs) und die verfügbaren Dienstleistungen aufgezeigt, um Risiken zu identifizieren und konkrete Lösungen zu finden. Der Workshop befasst sich auch mit der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO). Workshop angeboten von SGS Moderator Fred Herren - Senior Vice President Digital & Innovation bei SGS Referenten
  • Live-Demonstration eines Cyber-Angriffs von José Rojo Cybersecurity Architect, Strategic Transformation @ SGS
  • Präsentation der Risiken für KMU und bestimmter Lösungsansätze durch Eric Krzyzosiak, General Manager Digital, und Stéphane Rombaldi, Regional Manager, CBE bei SGS
  • Diskussion über die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und Präsentation der von SGS entwickelten Online-Lösung durch Pierre Westphal, GDPR Program Director, IT bei SGS
 

14:45 - 15:45 Workshop F2, saal AB

KMU und Digitalisierung: «Data + Service» und Innosuisse unterstützen Ihre Innovation!

Das von Innosuisse, unterstützte nationale thematische Netzwerk NTN Swiss Alliance for Data-Intensive Services e fördert innovative datenbasierte Projekte für die Entwicklung von Produkten, Dienstleistungen und Geschäftsmodellen. In diesem Workshop werden die Angebote des NTN sowie von Innosuisse präsentiert. Hat Ihr kleines oder mittelgrosses Unternehmen bereits ein Innovationsprojekt im Hinterkopf? Unterbreiten Sie Ihre Idee bis am 12.04.2018 der Swiss Alliance for Data-Intensive Services und profitieren Sie vom Feedback eines Innovationsexperten! Die 10 besten Vorschläge werden im Workshop als Pitch präsentiert. Die 3 besten Vorschläge werden mit einem Innovationsscheck von Innosuisse in Höhe von maximal CHF 15 000.- belohnt! Ausserdem wird noch ein Überraschungspreis vergeben. Achtung: Auswahl nur mit vorheriger Anmeldung. Für eine Teilnahme reichen Sie Ihre Idee bitte auf EN ein. Workshop angeboten von Innosuisse und dem nationalen thematischen Netzwerk NTN Swiss Alliance for Data-Intensive Services. Moderator Michel Bénard - Consultant und Experte bei Innosuisse Referenten

14:45 - 15:45 Workshop G2, saal 5A

Gewinnung und Einstellung von Innovatoren für mein Unternehmen

Gut ausgebildete und kreative Talente sind unerlässlich, um innovativ zu sein. Den Teilnehmerinnen und Teilnehmern werden die Dienstleistungen der EPFL vorgestellt, die ihnen bei der Einstellung von EPFL-Absolventinnen und Absolventen helfen. Ausserdem werden Tipps und Ratschläge gegeben, wie KMU trotz der Konkurrenz durch Grossunternehmen solche Arbeitskräfte gewinnen können. Workshop angeboten vom  Karrierezentrum der EPFL und EPFL Alumni Moderator Philippe Ory – Leiter des Zentrums für Laufbahnentwicklung an der EPFL Referenten